Die Lufthansa Meilenschnäppchen sind den meisten Meilensammlern bestens bekannt und der Klassiker für Prämienflüge. Weniger bekannt ist dagegen das Lufthansa Programm Fly smart.

Lufthansa hat angekündigt, Fly smart für Miles & More Buchungen zum 01.06.2020 einzustellen. Dies soll zur Vereinfachung des Meilenprogramms beitragen.

Vor allem für Leute, die spontan ihre Miles & More Meilen in einen Prämienflug umwandeln wollen, ist Lufthansa Fly smart“ gedacht. Wer maximal zwei Wochen und mindestens zwei Werktage vor dem Abflug bucht, kann hier bis zu 50% der notwendigen Meilen sparen. Ehrlicherweise spart man hingegen äußerst selten tatsächlich die beworbenen 50%, denn nur in einer einzigen Konstellation bei Flügen innerhalb von Nahost, Südamerika oder Südostasien ist diese Ersparnis zu erzielen.

Bis zu 50% Meilen auf Prämienflügen sparen

  • 20.000 statt 35.000 Miles & More Meilen für Flüge innerhalb von Europa
  • 30.000 statt 50.000 Miles & More Meilen für Flüge innerhalb von Europa (Business Class)
  • 35.000 statt 40.000 Miles & More Meilen: Nord-/Zentralafrika, Nahost, Kaukasien
  • 50.000 statt 60.000 Miles & More Meilen: Nordamerika, Südafrika, Indien
  • 60.000 statt 70.000 Miles & More Meilen: Mittelamerika, Karibik
  • 70.000 statt 80.000 Miles & More Meilen: Südamerika, Zentral- u. Südostasien, Fernost
  • 15.000 statt 30.000 Miles & More Meilen innerhalb Nahost, Südamerika, Südostasien

Das ist wahrscheinlich der Grund, warum sich die Fly smart Flugprämie nie so richtig durchsetzen konnte. Als Alternative zu Meilenschnäppchen entwickelt, um auch sehr kurzfristige Buchungen – sozusagen Last Minute – zu ermöglichen, blieb dem Programm der Erfolg versagt. Deshalb wurde das Programm von der Lufthansa zum 1. Juni 2020 eingestellt.

Zwar betrifft das Ende vorerst nur das Programm von Austrian, Lufthansa und Swiss. Es ist jedoch kaum vorstellbar, dass Brussels, Condor, Coratia Airlines, Eurowings und LOT das Angebot alleine aufrecht halten werden.

Nachfolger für Fly smart Flugprämie

Allerdings gibt es schon ein Nachfolger. Seit März 2019 hat Lufthansa eine Early Bird Flugprämie ins Programm aufgenommen – als Gegenentwurf zum Last Minute von Fly smart. Offensichtlich bilden die spontanen Flieger keinen derart interessanten Markt für die Lufthansa, dass man sich stattdessen nun lieber auf Frühbucher fokussieren will.

Wir werden in Erinnerung an die ehemalige Flugprämie den Namen „Fly smart“ in Ehren halten.

Foto: Lufthansa/FRA L/MCC

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Etwas länger sollte der Kommentar schon sein ;-)
Name