Gesammelte Meilen von Miles & More können bei der Lufthansa sowie Partner-Airlines der Star Alliance eingelöst werden. Einen Prämienflug kann man somit bei den folgenden Airlines erhalten:

  • Aegean Airlines
  • Air Canada
  • Air China
  • Air Dolomiti
  • Air Malta
  • Air New Zealand
  • All Nippon Airways
  • Asiana Airlines
  • Austrian Airlines
  • Avianca
  • Brussels Airlines
  • Cathay Pacific
  • Condor
  • Croatia Airlines
  • EgyptAir
  • Ethiopian Airlines
  • Eurowings
  • EVA Air
  • LOT Polish Airlines
  • Lufthansa
  • Luxair
  • Olympic Air
  • Scandinavian Airlines
  • Shenzhen Airlines
  • Singapore Airlines
  • South African Airways
  • SWISS
  • TAP Portugal
  • Thai Airways
  • Turkish Airlines
  • United Airlines

Die Einlösung des Prämienfluges ist direkt bei der Lufthansa oder bei Miles & More möglich. Zu beachten ist, dass es sich um keinen Freiflug handelt, wie diese umgangssprachlich häufig genannt werden. Es kommen jeweils noch Steuern, Gebühren und Zuschläge der Fluggesellschaft hinzu. Für die Prämienflüge innerhalb von Europa gibt es aber das Angebot, mit pauschal 15.000 Meilen auch diese Kosten zu umgehen, egal wie hoch die Gebühren gewesen wären. Diese 15.000 Meilen sind den Meilen für den Prämienflug hinzuzurechnen. Recht neu sind die All-In-Deals, in denen schon alle Steuern, Gebühren und Zuschläge inklusive sind.

Der beste Abflugtag für einen Prämienflug ist übrigens der Dienstag. An diesem Tag sind die Verfügbarkeiten sowohl in der Economy als auch in der Business Class am besten – vor allem auf den Interkontinentalstrecken.

Miles & More Meilenschäppchen

Ein guter Startpunkt für die Suche nach einem Prämienflug sind die Meilenschnäppchen von Miles & More. Hier findet man oft verlockende Angebote, um seine Meilen loszuwerden. Los geht es ab 15.000 Meilen für Flüge innerhalb Europas (Hin- und Rückflug). Wenig attraktiv sind innerhalb von Europa jedoch meist die die Zuschläge in Höhe von etwa 150 Euro. Und nochmal 15.000 Meilen für die Pauschale aufzuwenden ist am Ende dann zu teuer. In der Economy sind die Unterschiede zu Low-Cost-Carriern auch nicht groß genug, so dass man die Kurzstrecke auch anders zurücklegen könnte.

Deutlich attraktiver sind allerdings die Angebote ab 30.000 Meilen, mit denen man dann schon mal günstig „über den großen Teich“ kommt. Das dann allerdings noch in der Economy oder Premium Economy. Ab 40.000 Meilen starten dann die Flüge in der Business Class. Üblicherweise sind Angebote in folgenden Kategorien bei den Meilenschnäppchen:

  • Nahost: 40.000 statt 70.000 Miles & More Meilen
  • Nordamerika: 55.000 statt 112.000 Miles & More Meilen
  • Südostasien: 70.000 statt 142.000 Miles & More Meilen
  • Zentralasien: 70.000 statt 142.000 Miles & More Meilen
  • Fernost: 70.000 statt 142.000 Miles & More Meilen

Die neuen Angebote der Meilenschnäppchen kommt meist zum Monatsanfang und laufen bis zum Ende des Monats. Die Verfügbarkeit nimmt in der Regel über den Monat stark ab, daher sollte man gleich zu Beginn des Monats suchen und buchen. Die Reisezeiträume der Langstreckenflüge liegen meist etwa 3 bis 5 Monate nach dem Angebotsmonat. Wer also im Juli/August fliegen will, sollte im März/April die Augen offen halten. Dagegen sind die Reisezeiträume der (weniger empfehlenswerten) Kurzstrecke näher am Angebotsmonat, ca. 1,5 bis 2 Monate nach Veröffentlichung.

Early Bird Flugprämien

Neu seit März 2019 ist bei Miles & More die Early Bird Flugprämie. Das ist nicht wörtlich gemeint, denn man muss nur früher als 30 Tage vor Abflug buchen. Die Prämienflüge erlauben es, mit Lufthansa, SWISS, Austrian Airlines und Luxair zu noch geringeren Meilenwerten zu reisen als dies bei den Meilenschnäppchen der Fall ist. Folgende Bedingungen gelten:

  • ab den Flughäfen Frankfurt, München, Wien, Zürich, Genf und Luxemburg
  • gilt nur für Nonstop-Verbindungen der Lufthansa, SWISS, Austrian Airlines oder Luxair
  • Mindestaufenthalt 4 Tage oder frühestmöglicher Rückflug am ersten Sonntag nach Reiseantritt
  • maximaler Aufenthalt: 3 Monate
  • Hin-und Rückflug nur mit derselben Fluggesellschaft buchbar
  • Umbuchungen und Stornierungen nicht möglich (nicht kombinierbar mit anderen Flugprämienprodukten)
Early Bird Strecken für 20.000 Miles & More Meilen

Für nur 20.000 Miles & More Meilen geht es mit der Lufthansa von Frankfurt am Main nach Amman, Baku, Boston, Delhi, Dubai, Kairo, Montreal, Mumbai, Nairobi, New York (JFK, EWR), Teheran, Tel Aviv.

Von München geht es mit Lufthansa nach Boston, Charlotte, New York (JFK, EWR), Tel Aviv.

Von Wien geht es mit Austrian Airlines nach Amman, Kairo, New York, Teheran, Tel Aviv.

Mit SWISS geht es von Genf nach New York.

Von Zürich geht es mit SWISS nach Boston, Dar es Salaam, Delhi, Dubai, Kairo, Montreal, Mumbai, Muskat, Nairobi, New York, Tel Aviv.

Early Bird Strecken für 30.000 Miles & More Meilen

Für 30.000 Miles & More Meilen geht es mit der Lufthansa von Frankfurt am Main (FRA) nach Atlanta, Austin, Bangkok, Chicago, Dallas, Hongkong, Los Angeles, Male, Mauritius, Mexico City, Miami, Orlando, Peking,  Philadelphia, Rio de Janeiro, San Francisco, Saõ Paulo, Shanghai, Singapur, Tampa, Toronto, Washington.

Von München (MUC) geht es mit Lufthansa nach Bangkok, Chicago, Delhi, Hongkong, Los Angeles, Mexico City, Montreal, San Francisco, Saõ Paulo, Singapur, Washington.

Von Wien (VIE) geht es mit Austrian Airlines nach Bangkok, Chicago, Los Angeles, Malé, Miami, Montreal, Peking, Shanghai, Washington.

Mit SWISS geht es von Zürich nach Chicago, Johannesburg, Los Angeles, Miami, Peking, San Francisco, Shanghai, Singapur. Die Flüge ab Zürich nach Colombo, Havanna, Malé, Mauritius, Mahe, Tampa werden mit Edelweiss Air durchgeführt.

Early Bird Strecken für 40.000 Miles & More Meilen

Für 40.000 Miles & More Meilen geht es mit der Lufthansa von Frankfurt am Main (FRA) nach Bogotá, Buenos Aires, Cancún, Johannesburg, Kapstadt, San Diego, San José, Tokio.

Von München (MUC) geht es mit Lufthansa nach Miami, Nanjing, Peking, Qingdao, Shanghai, Shenyang, Tokio.

Von Wien (VIE) geht es mit Austrian Airlines nach Kapstadt, Mauritius, Tokio.

Mit SWISS geht es von Zürich nach Bangkok, Hongkong, Saõ Paulo, Tokio und mit Edelweiss Air von Zürich nach Kapstadt, Cancun, Denver, Buenos Aires, Rio de Janeiro, Orlando, San Diego, Ho Chi Min, San José.

Genau im Auge behalten muss bei aller Freude über die zunächst vielversprechenden Deals die Zuschläge für Steuern und Gebühren, die das Angebot (teilweise werden 420 Euro verlangt) gleich nicht mehr so verlockend aussehen lassen.

„Rund um die Welt“-Flugprämie

Eine ganz besonderes Erlebnis dürfte sicherlich die „Rund um die Welt“-Flugprämie sein. Diese ist bei jedem Miles & More Airline-Partner möglich und beinhaltet eine Atlantik- und eine Pazifiküberquerung. Darin enthalten sind bis zu zehn Flugsegmente, wobei bis zu sieben Stopover möglich sind. Die Mindestdauer zwischen Antritt des ersten und letzten internationalen Fluges sind mindestens zehn Tage, maximal gilt das Ticket für 12 Monate nach Antritt des ersten Flugsegmentes. Demzufolge kann man sich ein Jahr für die Welterkundung Zeit nehmen.

Das „Rund um die Welt“-Ticket ist aktuell zu folgenden Werten zu bekommen:

  • Economy Class: 180.000 Meilen
  • Business Class: 335.000 Meilen
  • First Class: 500.000 Meilen

Flugprämientabelle: Wie viele Meilen „kostet“ mein Flug?

Aus der folgenden Prämientabelle, die auch als PDF verlinkt ist, könnt Ihr einfach die jeweils benötigte Meilenanzahl für Prämienflüge ablesen. Einen Prämienflug in der First Class von Europa nach Nordamerika bekommt man demzufolge für 80.000 Miles & More Flugmeilen.

Miles & More Flugprämien-Tabelle (Stand: 2019)

1 KOMMENTAR

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Etwas länger sollte der Kommentar schon sein ;-)
Name