Grundlagen

Nun wisst Ihr, wie man mit alltäglichen Ausgaben erfolgreich viele Meilen sammeln kann und wie man zusätzlich noch kostenlose Meilen mitnehmen kann. Da bringt man es innerhalb kurzer Zeit auf eine beachtliche Anzahl Flugmeilen. Hier zeigen wir, wie Ihr optimal Meilen einlösen könnt.

Die Strategie besteht darin, einen echten SweetSpot zu finden. Das sind besonders lohnende Flüge mit einem genialen Verhältnis der eingelösten Meilen. Bevor wir aber zu den SweetSpots kommen, hier noch einiges zur Einlösung von Miles & More Meilen oder von Membership Rewards.

Oberste Regel: Niemals „blind“ mit Meilen zahlen! Meilen sind eine digitale Währung, die einen guten oder einen sehr schlechten Umrechnungskurs haben können.

Meilenschnäppchen bei Miles & More

Habt Ihr mit PAYBACK jede Menge Miles & More auf Eurem Meilenkonto angehäuft, dann sind die Meilenschnäppchen ein guter Start für Euch. Auch beim Einlösen gilt: Flüge innerhalb von Europa und in der Economy sind zu teuer! Warum? Ein Prämienflug ist kein „Freiflug“, es kommen  jeweils noch Steuern, Gebühren und Zuschläge der Fluggesellschaft hinzu.

Diese Steuern, Gebühren und Zuschläge sind auf der Kurzstrecke oftmals viel zu teuer. Außerdem gibt es innerhalb von Europa gar keine richtige Business oder First Class – und die ist das Ziel!

Fly smarter – fly First Class!

Business Class Meilenschnäppchen

Miles & More Meilenschnäppchen gelten völlig zurecht als eine der beliebtesten und günstigsten Möglichkeiten zum Einlösen von Miles & More Meilen. Hier lassen sich immer wieder Flüge in der Lufthansa Business Class nach Nordamerika (USA) für lediglich 55.000 Meilen und ca. 600 Euro Zuzahlung buchen. Vergleichbare Flüge würden 3.000 Euro und mehr kosten. So kommt man auf ein schon hervorragendes Verhältnis von ca. 4 Cent pro Meile.

Zur Erinnerung: Wir haben hier einfache Möglichkeiten beschrieben, wie Ihr auf einen Schlag mehr als 50.000 Miles & More Meilen sammeln könnt. Diese ließen sich hier einlösen. Selbst wenn man die Meilen über ein Abo für ca. 1 Cent/Meile gekauft hätte, hat man seinen Einsatz vervierfacht!

10 Ideen, kostenlose Meilen zu sammeln

10 Möglichkeiten, mit denen Ihr einfach und kostenlos bis zu 50.000 Miles & More Meilen sammeln könnt.

Lesen

First Class „Meilenschnäppchen“

Einen noch besseren Einlösewert kann man mit First Class Prämienflügen erreichen, die allerdings nicht als Meilenschnäppchen angeboten werden. Deshalb haben wir es hier in Anführungszeichen gesetzt. Dennoch sind attraktive Prämienflüge für Meilen, also „Schnäppchen“ zu haben.

Prämienflüge in der Lufthansa First Class sind das oberste Ziel der meisten Meilensammler, man kann schließlich kaum luxuriöser und smarter fliegen. Mit der richtigen Strategie muss die erste Klasse mit Meilen nicht einmal sehr teuer sein!

Normalerweise kosten Lufthansa-Flüge in der First Class gut und gerne 5.000 bis 10.000 Euro und sind damit für die meisten völlig unerschwinglich.

Mit Abflughäfen in Deutschland und Europa liegen die Tarife für First Class-Prämienflüge wie folgt:

  • Nahost: 65.000 Miles & More Meilen
  • Nord- & Zentralafrika: 65.000 Miles & More Meilen
  • Nordamerika: 91.000 Miles & More Meilen
  • Südafrika: 91.000 Miles & More Meilen
  • Indien: 91.000 Miles & More Meilen
  • Mittelamerika & Karibik: 101.000 Miles & More Meilen
  • Südamerika: 111.000 Miles & More Meilen
  • Südostasien: 111.000 Miles & More Meilen
  • Zentralasien/Fernost: 111.000 Miles & More Meilen

Alle Meilenwerte sind oneway – für return fallen dementsprechend die doppelten Meilen an. Hinzu kommen ca. 250-400 Euro (oneway) und 500-600 Euro (return) für Steuern und Gebühren. Deutlich günstiger geht es nach Brasilien, Hongkong und Japan, da dort die Treibstoffzuschläge gesetzlich begrenzt oder sogar untersagt sind. So seid Ihr oneway schon mit etwas über 100 Euro dabei.

Schwierig ist, dass im aktuellen Flugplan Nahost und Nord- bzw. Zentralafrika überhaupt nicht auf dem Flugplan sind (in Maschinen mit einer First Class). Damit sind die günstigsten Ziele wie Dubai und andere in Nahost und Nord-/Zentralafrika nicht First Class mit der Lufthansa möglich.

Attraktiv sind allerdings die Lufthansa First Class Flüge nach Nordamerika für 91.000 Meilen zzgl. 343 Euro Steuern sowie Gebühren (oneway). Die Strecke von Frankfurt nach San Francisco bietet mit einer Flugzeit von ungefähr 12 Stunden ausreichend Gelegenheit, den Luxus in der First Class entsprechend auszukosten und den Flug richtig zu genießen.

91.000 Miles & More Meilen klingen jetzt erst einmal nahezu unerreichbar – sind aber tatsächlich mit unseren 10 Möglichkeiten, Meilen zu sammeln leicht zu bekommen. Hier kann man kostenlos bis zu 50.000 Meilen sammeln. Diese ergänzt man z.B. mit einem Abo für 40.000 Meilen. Für den Rückflug muss man dann allerdings sehr fleißig Payback-Punkte sammeln – oder alternativ seine Miles & More Business Kreditkarte zum Glühen bringen.

Möglich wäre auch ein Upgrade aus der Business in die First Class, wobei das auch kein richtiger Dealbreaker ist. Hierfür werden für unser Beispiel FRA/SFO je nach Buchungsklasse der Business immerhin noch 50.000 bzw. 70.000 Meilen (für P, Z) fällig (oneway)– zusätzlich zu dem bezahlten Business Class Flug. Durch das Business-Ticket spart man jedoch beim Upgrade die Zuschläge.

SweetSpots OneWorld oder SkyTeam

Deutlich günstiger sind demgegenüber First Class Flüge in den OneWorld und SkyTeam-Allianzen zu haben. Als Intro wollen wir allerdings auch hier mit einem Business Class Flug beginnen, jedoch steht dieser einer First Class in nichts nach: „First in Business“ lautet die klare Ansage.

Die QSuite von Qatar Airways gehört wohl zu den besten Business Classes, die man aktuell fliegen kann. Flüge gehen von München sowie von Berlin nach Doha, der Hauptstadt von Katar. Hier kann man sich vorab schon einmal selbst einen Eindruck vom Gastgeber der Fußball-WM 2022 machen. Und natürlich einen Eindruck von der großartigen QSuite.

In den Genuss kommt ihr für 30.000 Asia Miles (= 37.500 Membership Rewards Punkte) und etwa 255 Euro für Steuern und Gebühren (oneway). Mit den 75.000 MR-Punkten Willkommensbonus der vergangenen American Express Platinum Aktionen klappt es sogar noch genau mit dem Rückflug.

First Class SweetSpots

Zwischen Frankfurt und Doha setzt Qatar Airways übrigens den Airbus A380 ein, in dem man die Qatar Airways First Class buchen kann, und zwar für 51.500 Avios oneway (= 64.375 Membership Rewards Punkte) mit British Airways. Das ist vielleicht eine Idee für einen Roundtrip von Frankfurt nach Doha (First Class) und zurück nach Berlin/München in der QSuite – mehr geht nicht! Und für ca. 102.000 Membership Rewards ist der Luxus-Roundtrip sogar erschwinglich, z.B. für diejenigen, die eine American Express Platinum Business in der Aktion mit 100.000 MR mitgenommen haben.

Die wohl günstigste First Class gibt es aktuell mit British Airways zwischen London-Heathrow und Moskau. Mit knapp vier Stunden ist der Flug in einer Boeing 787 zwar ein recht kurzes Vergnügen, kostet aber auch lediglich 34.000 Avios (= 42.500 Membership Rewards Punkte) zzgl. 35 Euro an Steuern und Gebühren. Wichtig ist zu wissen, dass man für Moskau allerdings ein Visum benötigt.

Singapore Airlines Suites Class
Singapore Airlines Suites Class

Die beste First Class dürfte hingegen die exklusive Singapore Airlines Suites Class sein. Hier sind vor allem interessant die Strecken von/nach Singapur (oneway):

  • Neuseeland/Australien: 85.000 Meilen
  • Frankfurt am Main: 125.000 Meilen
  • Nordamerika: 132.000 Meilen

Noch deutlich attraktiver sind aber die Strecken mit einem Stop in Singapur. Von Europa aus könnt Ihr einen Flug (oneway) mit einem Stop in Singapur in der Suites Class oder First Class buchen:

  • Nordasien/Südostasien: 125.000 bis 153.000
  • Neuseeland/Australien: 163.000 Meilen

Dementsprechend sind denkbar Flüge in der Suites Class sowie First Class mit Singapore Airlines von Frankfurt über Singapur nach Neuseeland, welche lediglich 163.000 Meilen kostet (oneway). Die Zuschläge liegen hier sogar bei unter 100 Euro. Solche Strecken sind regulär unbezahlbar, so dass Ihr hier sicher auf ein Verhältnis von 5 Cent pro Meile kommt.

Fazit

Die hier vorgestellten Wege sind nur wenige Beispiele, wie man seine Meilen für wirklich luxuriöse Flüge einlösen kann. In unseren Meilen-Deals sowie SweetSpots stellen wir weitere Möglichkeiten vor, mit Meilen zugleich günstig und luxuriös zu reisen.

(Wie immer gilt: Alle Angaben ohne Gewähr!)

1 KOMMENTAR

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Etwas länger sollte der Kommentar schon sein ;-)
Name