Die American Express Business Platinum gehört zu den edelsten Kreditkarten überhaupt. Sie ist aus Metall gefertigt, vergleichsweise schwer sowie wertig verarbeitet. Dadurch kommt man nicht umhin, sie (auch) als Statussymbol wahrzunehmen. Dennoch handelt es sich um eine grundsolide Premium-Kreditkarte mit maximalem Leistungspaket für Selbstständige und Freiberufler, welches kaum Wünsche offen lässt. In diesem Artikel erläutern wir die Vorteile der Kreditkarte und zeigen, wie du damit so viele Meilen sammeln kannst, dass dir der Weg in die First Class offensteht.

50.000 Punkte Willkommensbonus aktuell bei der American Express Platinum.

Fakten im Überblick

  • 50.000 Punkte Willkommensbonus = 40.000 Meilen = 25.000 Miles & More Meilen
  • weitere Punkte für Flugmeilen sammeln: 1 Euro = 1 Punkt (bis 1,5 Punkte möglich)
  • inklusive eine Business-Partnerkarte (Platinum) sowie zwei private Platinum-Karten, also insgesamt 4 Platinum-Karten sowie bis zu 98 Business-Zusatzkarten (Gold)
  • bestes Reise-Versicherungspaket in Deutschland inklusive
  • 200 Euro American Express Reiseguthaben pro Jahr
  • 200 Euro Sixt Ride Guthaben (Taxi- und Limousinenservice) pro Jahr
  • kostenloser Lounge-Zutritt an Flughäfen inklusive einer Begleitperson –
    jeweils für den Haupt- und Partnerkarteninhaber (insgesamt 4 Personen):
    z.B. in die Priority Pass Lounge, Centurion Lounge sowie Lufthansa Lounge
  • Gold Status (oder vergleichbar) bei 6 Hotelketten und 3 Mietwagen-Firmen
  • Umfangreiche Rabatte dank Amex Offers, American Express Invites
  • zum Star Alliance Gold Status mit nur 3 Flügen
  • Apple Pay, kontaktloses Bezahlen (bis 50 Euro)
  • Kartengebühr: 700 € im Jahr

Warum ist die American Express Platinum mehr als gold wert?

Die American Express Platinum ist zugleich die wertigste und wertvollste Kreditkarte auf Reisen. Die Karte bietet noch einmal deutlich mehr Vorteile als die American Express Business Gold – vor allem zwei Priority-Pässe für einen Lounge-Zugang an mehr als 1.300 Flughäfen inklusive jeweils einer Begleitperson sowie Gold Status (oder vergleichbar) bei 6 Hotelketten und bei 3 Mietwagen-Firmen. Außerdem sieht die Kreditkarte aus Metall für den Hauptkarten- und Zusatzkarteninhaber absolut edel aus – ein echter Hingucker!

Der größte Vorteil einer American Express Kreditkarte liegt aber in deren Bonusprogramm namens Membership Rewards, welches die Kreditkarte zu einem Gamechanger macht. Mit keiner anderen Karte kann man mehr Flugmeilen sammeln und das praktisch nebenbei im Business-Alltag sowie mit der privaten Zusatzkarte zusätzlich auch in der Freizeit.

Die Business Platinum ist meine Karte der Wahl, ich setze sie nahezu täglich mit Begeisterung ein. Durch konsequenten Einsatz der Karte ist es wirklich leicht, viele Meilen zu sammeln.

Was bringen mir Flugmeilen? Kurz gesagt: Flüge (fast) umsonst, nicht nur in der Economy Class, sondern sogar in der Business und First Class sowie Gratis-Übernachtungen in Hotels.

50.000 Punkte Willkommensbonus

Wer mit dem Meilen sammeln beginnen will, für den sind die 50.000 Punkte Willkommensbonus deutlich mehr als nur ein sehr guter Start! Um diesen Bonus zu bekommen, müsst Ihr diese Karte allerdings auch einsetzen und in den ersten sechs Monaten damit mindestens 15.000 Euro zahlen. Für wen dies eher zu hoch ist, kann ein Angebot mit 30.000 Punkten Willkommensbonus wählen. Hier beträgt die Schwelle dann nur 2.000 Euro (in drei Monaten), um die Bonuspunkte zu erhalten.

Die 50.000 Membership Rewards Punkte entsprechen 40.000 Meilen bei sehr vielen Airlines und 25.000 Meilen von Miles & More. Mit diesen Meilen lassen sich Flüge in der Lufthansa First Class oder sogar der Singapore Airlines Suites Class realisieren. Lies dazu unsere Deals oder abonniere unseren Newsletter, um kein Angebot zu verpassen.

Weitere Informationen zu Membership Rewards und zum Umtausch in Meilen findest du hier:

Übersicht: Membership Rewards

Bonusprogramm von American Express

Lesen

Membership Rewards Punkte und Meilen statt Startguthaben

Beworben wird die Platinum-Karte von American Express jedoch nur noch mit Startguthaben statt mit Membership Rewards Punkten. Sofern du (was wir auf jeden Fall empfehlen) lieber die Punkte bekommen willst, um diese in Flugmeilen zu transferieren, benötigst du einen besonderen Link zur Anmeldung.

Einzigartig edle Kreditkarten aus Metall

Das Business Platinum Paket besteht aus zwei Kreditkarten aus Metall für den Hauptkarten- und Zusatzkarteninhaber. Die beiden Karten sehen sehr wertig aus und sind vergleichsweise schwer. Wo immer du damit bezahlst, wirst du für Aufsehen sorgen. Die privaten Platinum-Zusatzkarten sind leider reguläre Karten aus Kunststoff. Alle Karten funktionieren auch mit Apple Pay.

Meilen sammeln mit Membership Rewards

Der Willkommensbonus ist ein sehr guter Start – aber mit jedem Euro, den Ihr mit der Kreditkarte bezahlt, punktet Ihr weiter. Regulär entspricht 1 Euro = 1 Membership Rewards Punkt (MR). Allein dies lässt deutlich werden, wie wertvoll der Willkommensbonus ist.

Für das Meilen sammeln gibt es aber noch einen Turbo, den Membership Rewards Turbo – dieser wird zurecht auch häufig als Meilen-Turbo bezeichnet. Zwar kostet dieser Turbo 15 Euro im Jahr, dadurch entspricht allerdings auch 1 Euro = 1,5 MR-Punkte. Der Mindestumsatz von 15.000 Euro ist damit nicht nur 15.000, sondern 22.500 Membership Rewards Punkte wert. Somit haben sich die 15 Euro Einsatz bereits jetzt rentiert (wenn man von einem Wert von 1ct/MR ausgeht).

Wo kann ich als Selbstständiger bzw. Freiberufler die Karte einsetzen?

Die Einsatzmöglichkeiten im Geschäft sowie Business sind wirklich vielfältig, der Kreativität sind hingegen praktisch keine Grenzen gesetzt. Viele Unternehmer nutzen beispielsweise bei Google Onlinewerbung oder werben in sozialen Netzwerken wie Facebook sowie Instagram. Wer bisher noch per Lastschrift zahlt, hat hier ein enormes Optimierungspotential, sofern dies zukünftig mit der Business Kreditkarte bezahlt wird. Nahezu alle Online Produkte, Abos oder Dienstleistungen lassen sich mit der Kreditkarte zahlen und dadurch enorm viele Flugmeilen sammeln. Außerdem verschafft die spätere Abrechnung einen Liquiditätsvorteil von bis zu 58 Tagen.

Sicherer reisen mit dem Versicherungspaket

Sicherheit auf Reisen ist nicht zu vernachlässigen. Deshalb sind die Reise-Versicherungen bei der American Express Platinum nicht nur nice-to-have, sondern tatsächlich das Geld wirklich wert. Die Versicherungen sind identisch mit denen der privaten Platinum-Karte und gelten unabhängig vom Karteneinsatz. Außerdem gelten in der Regel keine Selbstbeteiligungen.

Folgende Versicherungsleistungen sind in dem Paket enthalten:

  • Reise-Unfallversicherung
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung (weltweit)
  • Reisekomfort-Versicherung (Schutz bei Flug-/Gepäckverspätung oder -verlust)
  • Kfz-Schutzbrief (europaweit)
  • Reisegepäck-Versicherung
  • Privat-Haftpflicht- und Prozesskosten-Versicherung
  • Mietwagen-Vollkaskoversicherung (Deckung: 75.000 Euro ohne Selbstbeteiligung)
  • Mietwagen-Haftpflichtversicherung (Deckung: 750.000 Euro ohne Selbstbeteiligung)
  • Einkaufsschutzversicherung bei Einbruchdiebstahl und Beschädigung
  • erweitertes Online- und Offline-Rückgaberecht (90 Tage)
  • Schutz bei unverschuldetem Missbrauch der Karte

Der Wert dieser Leistungen lässt sich nur schwierig beziffern. Wenn man eine Versicherung aber einmal ernsthaft braucht, ist sie ohnehin unbezahlbar. Hervorgehoben haben wir die zusätzlichen Versicherungsleistungen gegenüber der Business Gold.

Status und Lounge-Zutritt

In Hinsicht Lounge-Zutritt sowie Status spielt die Platinum-Kreditkarte ihre wahre Stärke aus und bietet deutlich mehr Vorteile als die Gold-Variante sowie jede andere Kreditkarte. Die folgenden Leistungen darfst du erwarten, u.a.:

Zutritt zu mehr als 1.300 Airport-Lounges weltweit

Die Business Platinum gewährt Zutritt zu weltweit mehr als 1.300 Lounges an Flughäfen für bis zu vier Personen. Denn sowohl der Hauptkarten- als auch der Zusatzkarteninhaber bekommen einen eigenen Priority Pass Prestige für sich und können jeweils einen Gast mit in die Lounge nehmen. In angenehmer Atmosphäre sowie bei kostenloser Bewirtung können Lounge-Gäste hier auf ihren Abflug warten. Enthalten ist der Zugang z.B. zu

Gold-Status bei Hotel-Übernachtungen

Mit der Business Platinum erhältst du darüber hinaus sofort Gold Status (oder vergleichbar), ohne die dafür üblichen Voraussetzungen erfüllen zu müssen. Außerdem bleibt dieser Gold Status jedes Jahr bestehen, solange du die American Express Business Platinum behältst.

  • Hilton Honors Gold
  • Marriott Bonvoy Gold Elite
  • Radisson Rewards Gold
  • Meliá Rewards Gold
  • Shangri-La Golden Circle Jade
  • Global Hotel Alliance (GHA) Discovery Platinum

In den Hotels erwartet dich durch den Status oft ein Upgrade in eine bessere Zimmerkategorie, in Hilton Hotels sogar ein kostenloses Frühstück für dich und deine Begleitperson.

Gold/Platinum-Status bei Anbietern von Mietwagen

  • Avis Preferred
  • Hertz Gold Plus
  • Sixt Platinum Card

Valet Parking Service

Erwähnt werden sollte hier noch der Valet Parking Service an acht deutschen Flughäfen. Hier kann man sein Fahrzeug direkt am Terminal zum Park-Service abgeben und danach wieder in Empfang nehmen. Das spart enorm viel Zeit und zahlt außerdem nur den günstigsten verfügbaren Parktarif am Flughafen. Für einen kleinen Aufpreis gibt's das Auto sogar gewaschen zurück.

Platinum Service

Was erwartet man von einer Premium Kreditkarte außerdem? Richtig, einen Premium Service, der hier natürlich Platinum Service heißt. Egal worum es geht, rund um die Uhr steht ein persönlicher telefonischer Service bereit, um Concierge-Aufgaben zu übernehmen: Last Minute einen Tisch in den besten Restaurants reservieren? Kein Problem. Karten für das bereits ausverkaufte Konzert? Kein Problem. Selbst Tickets für das Formel 1-Rennen in Monaco, die Fashion Week in Berlin, das angesagte Coachella Festival oder die Wagner Festspiele sind als Platinum Events zu buchen.

Gibt es auch Nachteile bei der Business Platinum?

Jede Kreditkarte hat stets Vor- und Nachteile, keine ist perfekt. Bei der American Express Platinum sind insbesondere die Gebühren als Nachteil zu sehen – einerseits die Kartengebühr von 700 Euro im Jahr, andererseits gibt es bei der Nutzung im Nicht-Euroraum auch eine Fremdwährungsgebühr in Höhe von 2% des Umsatzes. Zudem solltet Ihr auf eine Bargeldabhebung am Automaten besser verzichten, denn ansonsten verlangt AmEx hierfür 4% der Abhebesumme, mindestens 5,95 Euro.

Die Jahresgebühr ist jedoch absolut angemessen angesichts der Vielzahl der Leistungen. Deshalb kann man diese auch nicht als Nachteil bezeichnen. Allein ein Priority Pass Prestige kostet regulär 399 Euro (beide zusammen 798 Euro). Hinzu kommt das AmEx-Reiseguthaben (200 Euro) und die Sixt Ride Gutscheine (200 Euro) sowie last not least die diversen Status mit zahlreichen Vorteilen. Außen vor lasse ich in dieser Rechnung mal den Willkommenbonus, den es nur im ersten Jahr gibt und der einen enormen Wert hat sowie auch das Reise-Versicherungspaket, weil sich dessen Wert nur schwierig beziffern lässt. Klar wird dadurch: der Kartengebühr steht ein realer Wert gegenüber.

Für wen lohnt sich die American Express Platinum?

Wer ernsthaft Meilen sammeln will, für den führt an dieser Kreditkarte eigentlich kein Weg vorbei. Mit American Express sammelt man sogar mehr Lufthansa-Meilen als mit der Miles & More Karte. Die Akzeptanz der Kreditkarten von American Express hat sich in den letzten Jahren auch enorm verbessert, mittlerweile kann man selbst beim Discounter völlig problemlos damit bezahlen. Bei ApplePay und PayPal kann man die AmEx ebenfalls hinterlegen und so mit dem iPhone zahlen.

Wem die Kartengebühr zu hoch erscheint und auf einige Leistungen verzichten kann, findet mit der American Express Business Gold ebenfalls eine Business Kreditkarte mit vielen Extras.

Um Membership Rewards Punkte statt des Startguthabens zu erhalten, brauchst du einen speziellen Link zur Anmeldung. Den gibt es hier auf Empfehlung.

American Express Business Platinum Card: Premium Kreditkarte mit Meilen und Punkten Willkommensbonus

Angebot:
American Express Business Platinum mit
50.000 Punkten Willkommensbonus

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Bonität brauche ich für die AmEx Platinum Business Kreditkarte?

Es handelt sich um eine „echte“ Kreditkarte, für die dir ein eigener Kreditrahmen eingeräumt wird. Deshalb wird die Bonität natürlich von American Express überprüft. Wer an seiner Kreditwürdigkeit zweifelt, kann seine Bonität hier überprüfen.

Disclaimer: Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben wurden durch uns sehr sorgfältig recherchiert und zusammengestellt. Dennoch kann es vorkommen, dass sich einzelne Bedingungen geändert haben, was uns verborgen geblieben ist. Bitte benachrichtige uns, wenn dir ein Fehler auffällt, wir werden diesen dann korrigieren. Wir übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben und verweisen insoweit auf die Bedingungen des Anbieters in der jeweils geltenden Fassung.

Die American Express Business Platinum im Test

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Meilen sammeln/einlösen
Bezahlen im In-/Ausland
Reise-Versicherungspaket
Status/Rabatte/Bonus bei Partnerunternehmen
Technik: Online-Banking, App, Apple Pay
Preis-/Leistungsverhältnis
Mirko
Administrator bei FLY-smarter.com aus Hamburg.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Etwas länger sollte der Kommentar schon sein ;-)
Name