Die Einreise auf die Inseln Bonaire, Saba und St. Eustatius als karibische Teile des Königreichs der Niederlande sowie die autonomen Länder Aruba, Curaçao und St. Maarten  ist grundsätzlich wieder möglich, auf Curaçao unter Auflagen.

Obwohl die Inseln Bonaire, Saba und St. Eustatius politisch zu den Niederlanden gehören, gehören sie aber weder zur Europäischen Union noch zum Schengen-Gebiet. Dennoch gilt die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Verständlich? Außerdem hat das u.a. auch Konsequenzen für die Einreisebestimmungen, Zoll, und den Krankenversicherungsschutz.

Wir empfehlen eine Auslandsreisekrankenversicherung*, die alle Anforderungen erfüllt und auch bei der bewussten Einreise bei schon ausgesprochener Reisewarnung wirklich zahlt!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Etwas länger sollte der Kommentar schon sein ;-)
Name