Wem fehlt noch eine passende Geschenkidee zum Fest? Wir hätten da einen Vorschlag. Die Französische Luftwaffe versteigert einen Airbus A340 200. Obwohl das Schmuckstück im Jahr 2008 rund 155 Millionen Euro gekostet hat, liegt das Mindestgebot jetzt bei läppischen 80.000 Euro (0,052%). Das ist ein echtes Schnäppchen. Vergleichbar ungefähr, als ob eine S-Klasse von Mercedes-Benz für 50 Euro angeboten würde.

Wie jede Geschenkidee zum Fest hat auch diese Vor- und Nachteile. Allerdings überwiegen eindeutig die Vorteile. Zumal das, was wir als Nachteile bezeichnen (müssen), mit ein wenig Kleingeld problemlos zu beherrschen ist.

Vorteile dieser Geschenkidee zum Fest

  • top-gepflegtes und großräumiges Flugzeug
  • seriöser Anbieter
  • wenig geflogen
  • VIP-Ausbau
  • Unabhängigkeit bei der Reiseplanung (Route und Abflugzeiten)
  • Kein Limit bei der Gepäckmitnahme
  • Gratis First Class Bordverpflegung (Einkaufen vorher nicht vergessen!)
  • Bequeme Sitze und freie Sitzplatzwahl ohne Nebenkosten
  • Open Bar an Bord (s.o. Bordverpflegung)
  • Flugbegleiter und Uniform nach persönlichen Vorlieben wählbar
  • Unterhaltungsprogramm, Beleuchtung und Sound frei wählbar
  • Du kannst gratis deine Autos mitnehmen.
  • umlackierbar (frei wählbare Farbgebung und Außengestaltung)
  • Ohne Probleme kannst du dir diese Geschenkidee zum Fest auch selbst schenken.

Nachteile dieser Geschenkidee zum Fest

  • Die handelsüblichen Geschenkbändchen sind zu kurz.
  • Bedauerlicherweise gibt es auch in diesem Flugzeug einen Tank. Daher solltest du noch ein paar Euros mehr auf dem Konto haben, damit du beim ersten Volltanken (140.000 Liter) nicht gleich Großmutters Häuschen verpfänden musst.
  • Bedenke, dass auch sonst noch einiges an Nebenkosten hinzu kommt (Versicherung, Inspektionen, Austauschteile, Frequenznutzungsgebühr, Landegebühren, Kosten für deinen Hangar (Garage, wo der Vogel reinpasst), Reinigung, Sicherheitskontrolle, Handling, Enteisung, wenn du im Frost irgendwo starten willst, usw.).
  • Die Maschine hat keine Single-Hand-Zulassung, was bedeutet, dass du sie nicht alleine fliegen darfst. Ein Co-Pilot muss dabei sein. Aber sicher findet sich jemand in deinem Freundeskreis.
  • Der Flieger ist traurigerweise nicht als normaler Ferienflieger bestuhlt. Somit kannst du leider nicht alle deine 350 Freunde mitnehmen.

Hier der Link zur Französischen Luftwaffe.

Achtung! Die Auktion endet am 22. Dezember.

Wenn du dein Schmuckstück dann „auf dem Hof“ stehen hast, vergiss nicht voller Aufregung die wichtigen Dinge bei der Reiseplanung:

Nicht ohne Corona-Versicherung!

In der momentanen Situation können wir dir zu keiner Reise raten, ohne eine Auslandsreisekrankenversicherung* für den Zeitraum der Reise zu haben.
Wir empfehlen diese*, die dir auch im Corona-Ernstfall und sogar auch bei der bewussten Einreise bei schon ausgesprochener Reisewarnung wirklich hilft!

Spare dir sinnlose Gebühren

Häufig ist im Nicht-Euro-Ausland die Beschaffung von lokalem Bargeld erforderlich, denn ein paar Scheinchen solltest du schon dabei haben. Wenn schon das Abheben an sich kein Problem ist, weil überall Geldautomaten stehen, lauert die Falle eher unsichtbar. Umtauschkurs und versteckte Gebühren können erheblich weh tun. Gut, wenn du eine Kreditkarte dabei hast, die keine Gebühren für das Abheben von Bargeld im Ausland berechnet und den Google-Kurs für den Umtausch ohne Gebühren zu Grunde legt. Falls du noch keine hast, hier* ist eine persönliche Empfehlung für eine komplett kostenlose VISA Kreditkarte.

Wir würden uns freuen, ein paar Fotos von deiner ersten Reise mit deinem neuen A340 zu bekommen und wenn du magst, können wir sie auch gern hier veröffentlichen.

Obwohl wir das Angebot für diese Geschenkidee zum Fest am 15.12.2020 wie beschrieben gefunden haben, wird es natürlich zu Änderungen kommen. Falls der Anbieter im Laufe der Zeit das Angebot verändert oder gänzlich einstellt, können wir leider nichts dafür. Und denk daran, dass die Auktion am 22. Dezember endet. Wie immer: Schnell sein zählt. 😉

Das verwendete Foto ist uns freundlicherweise von https://www.airbus.com/ überlassen worden und zeigt nicht das angebotene Flugzeug, wohl aber das Modell.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Etwas länger sollte der Kommentar schon sein ;-)
Name